Studium der Architektur an der Universität Dortmund, Schwerpunkte: Baustoffkunde, Bauphysik.
Nach dem Studium projektleitende Architektin im Ingenieurbüro für Bauphysik, Bauwerksanalysen und Instandsetzungsplanung.
Anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin, Betreuung des Baustoffkundelabors und der bauaufsichtlich anerkannten PÜZ-Stelle an der Universität Dortmund, sowie Promotion am Lehrstuhl für Werkstoffe des Bauwesens zu "Schutz und Instandsetzung von Waschbetonoberflächen".
Danach Projektleiterin Altbauinstandsetzung / Bauwerksabdichtung in der bauchemischen Industrie.
Ab 2004 eigenes Planungsbüro für Bauwerksanalysen und Instandsetzungsplanung und seit 2009 öffentlich bestellt und vereidigt als Sachverständige für Schäden an Gebäuden.
Im Jahre 2015 Weiterbildung zu Baumediatorin (HdT)

Ehrenamtliches Engagement: architektinnen-inititive nw, Vertreterversammlung der AKNW, WTA-Arbeitsgruppe 6.4. "Innendämmung im Bestand", Beirat Haus+Grund Düsseldorf und Klimabeirat der Stadt Ratingen.

Regelmäßige Vortragsveranstaltungen an der Akademie des Handwerks Schloß Raesfeld zu Baustoffkunde/Bauchemie für Restauratoren im Handwerk und Baustoffkunde / hygrische Bauphysik für Energieberater am Denkmal (KfW), darüber hinaus zu Feuchtigkeitsschäden aller Art, Schimmelpilzbefall, Bauwerksabdichtung und energetischer Gebäudemodernisierung.